Garnier [2]


Garnier [2]

Garnier (spr. -ĭeh), Francis, Forschungsreisender, geb. 25. Juli 1839 zu St.-Etienne, leitete 1868 die Untersuchung des Me-kong-Stroms in Hinterindien, erforschte 1873 in China den Jüan-kiang und Wu-kiang, eroberte 20. Nov. Ha-noi in Tongking, fiel 21. Dez. 1873 im Kampfe gegen chines. Seeräuber; schrieb: »Voyage d'exploration en Indo-Chine 1866-68« (2 Bde., 1873).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.